Kurzbesuch ?>

Kurzbesuch

Eine Autofahrt mit Sohnemann nach Angermünde, in die Rehaklinik zu Männe.

Heute herrliches, sonniges Frühlingswetter. Auf der Hintour benötigten wir 1 3/4 Stunde und 1.30 Stunde war die Rückfahrt auf anderem Wege bis zur Autobahn.

Hin fuhren wir erst auf der Autobahn und dann noch ein ganzes Stück Landstraße durch den wunderschön dichten und jetzt grün belaubten Wald.  Für mich war es eine besonders sehenswerte, schöne Fahrt. Wir fuhren an einer Windmühle vorbei und an einem Museumsturm.

Leider war die Zeit für mich sehr bemessen, da ich ja noch Tamy allein zu Haus habe und somit nicht noch dort zur Besichtigung halt machen wollte.

Männe fühlt sich in der Klinik wohl und gut versorgt. Die Schwestern, der Arzt sind freundlich und aufmerksam besorgt um ihn.

Für mich bleibt es bei dem einen Besuch. Am 8. Mai ist sein Entlassungstermin.

6 Kommentare zu “Kurzbesuch

  1. Wie schön, ich liebe gute Nachrichten und ebenfalls Touren im Frühling.
    Liebe Brigitte,
    auch bei allen technischen Möglichkeiten der Kommunikation, echt überzeugend ist es im *Augenschein*!
    Herzliche Grüße zum Sonntag!
    Kelly

  2. Liebe Brigitte,
    es ist schön, wenn man weiß, dass Männe gut versorgt ist und du kannst deinen Alltag beruhigt meistern.
    Hab eine schöne Zeit.
    LG Traudi

  3. Hallo Brigitte,
    schön das du dein Männe besuchen konntest. Ja es ist sehr gut wenn er sich wohlfühlt, damit hat die Kur auch einen Sinn.
    Zum Thema Karl Stülpner Höhle…
    Die Stülpnerhöhle ist eine ehemailge Anbruchstelle des Zinnbergbaus und ist dem Gedenken des erzgebirgischen Volkshelden Karl Stülpner gewidmet. Dieser soll sich zu Lebzeiten (1762-1841) ab und an in dieser Höhle versteckt haben.

  4. Liebe Brigitte,
    da hat sich Dein Mann sicher gefreut. Wenn er sich gut versorgt fühlt und es ihm gut geht, dann wird er auch einen Nutzen aus dieser Reha ziehen. Ich hoffe, die Reha ist nicht zu anstrengend. Ich kann mich erinnern, dass meine Mutter in der Reha abends richtig müde war und noch nicht einmal mehr Lust hatte, fernzusehen.
    Wie schnell doch die Zeit vergeht, in einer Woche hast Du Deinen Mann wieder zu Hause.
    Herzliche Grüße
    Astrid

  5. Man ist doch beruhigt, wenn der Mann gut aufgehoben ist und liebevoll versorgt wird. Tamy ist zwar sicher sehr auf dich geprägt, aber vermisst sie auch das Herrchen?
    Liebe Grüße von Kerstin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung