Sonnabendsunternehmung … ?>

Sonnabendsunternehmung …

… als Pfingstausflug.

Der Wetterbericht versprach uns einen regenfreien, kühlen, recht windigen aber sonnigen Samstag.

Pfingsten erwartet uns dagegen mit Aprilwetter und deshalb verabredete sich Sohnemann mit mir gestern zu einem Besuch in den Botanischen Garten und das Botanische Museum.

Wir fuhren mit der S-Bahn und liefen noch 800 m bis zum Eingang des Botanischen Gartens, hätten aber auch 2 Stationen mit dem BUS fahren können. Von zu Hause bis dort hin, verging 1 Std.

Wir betrachteten und bestaunten die Bepflanzungen im Gartenbereich, erfreuten uns am Froschkonzert, denn es herrschte eine aufgeregte Paarungsstimmung bei den Fröschen im Teich. Es gibt auch extra angelegte Hochbeete mit reichlich duftenden Pflanzen, die besonders für Sehbehinderte zum Tasten und Fühlen bzw Riechen und auch für Rollstuhlfahrer gedacht sind.

Die Gewächshäuser wurden von uns bewundernd durchschritten und unterhalb eines Wasserfalls befinden sich Koi-Fische im Becken. Das Wasserbecken kann man über Steinplatten, trockenen Fußes, durchqueren. Auch kleine Bodenläufer, die sogar vor unseren Füßen liefen, hatten wir dort gar nicht erwartet.

Anschließend besuchten wir noch das Botanische Museum. Dieses hat Ausstellungen in 3 Ebenen. So schauten wir uns erst einmal  in der 1. Etage Alles an und heben uns die beiden anderen für den nächsten Besuch auf.

Den Heimweg unterbrachen wir mit einer Einkehr ins Cafe.

3 Kommentare zu “Sonnabendsunternehmung …

  1. Ja, das war ein gute Idee, gestern noch etwas zu unternehmen.
    Liebe Brigitte, ich freu mich jetzt immer über das neue Erscheinungsbild deines Blogs. Sieht einfach klasse aus.
    Herzliche Grüße
    Elke

  2. moin brigitte,
    ein feines vergnügen hattet ihr!
    da werd ich gleich mal googeln um die örtlichkeit zu kennen. mein sohn erzählte grad am sonnabend noch begeistert von potsdam, wenn auch beruflich dort, blieb genügend zeit für sehenswürdigkeiten.
    berlin und umzu ist sehr ergiebig und schöne tage sind zu nutzen.
    herzlichst kelly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.