Gestern singendes, klingendes Frühlingseinläuten … ?>

Gestern singendes, klingendes Frühlingseinläuten …

… durch unseren Chor am Abend in der Interkulturellen Begegnungsstätte im Wohngebiet.

24 Frühlingslieder stimmten die Zuhörer auf den Frühling ein. Ein 2-stündiger fröhlich-beschwingter, melodienreicher Freitagabend.

Eine Sängerin aus dem Chor übernimmt bei unseren Auftritten immer die überleitenden Worte zu den anschließenden nächsten 3 Liedern und macht ihre Ansage sehr professionell und auch originell mit dazu passenden kleinen Versen oder Zitaten von bekannten Dichtern.

Nach dem 12. Lied gabs für alle 15 min Pause für Lunge (Frischluft), Hals und Stimme. Danach gings weiter und wir sangen die rhythmisch zusammengehörigen Lieder der Comedian Harmonists, wie “Ich wollt ich wär ein Huhn”,  “Du bist so gut zu mir” und “Mein kleiner grüner Kaktus”.

Unsere Zuhörer, darunter auch der russische Singekreis, von den deutschstämmig-russischen Mitbürgern in unserer Wohngegend,waren sehr begeistert. Besonders die alten deutschen Volkslieder werden immer gern gehört und auch mitgesungen. Sogar das im Takt klatschen fehlte nicht.

Am Ende der Veranstaltung gab es lange Beifall und eine Zugabe vom Chor, die vom russischem Singekreis, auf mein Bitten hin, erweitert wurde. Wir sangen dann gemeinsam, sie russisch und wir deutsch -la la, das Lied “Katjuscha”  bzw  “Leuchtend prangten rings um Apfelblüten”.

Die Begeisterung steigerte sich, indem einige Chorsängerinnen zur Liedmelodie die typisch russischen Tanzschritte machten.

Es war für alle eine schöne, erfolgreiche, musikalische Veranstaltung.

3 Kommentare zu “Gestern singendes, klingendes Frühlingseinläuten …

  1. Den Frühling herbei singen – das ist doch wirklich eine feine Idee. Und schön, wenn es als Veranstaltung dann auch noch so gut ankommt.
    Lieben Gruß
    Elke

  2. Liebe Brigitte!
    In einem Chor zu singen war auch für mich immer ein besonderes Erlebnis. Schade, dass ich jetzt keine Möglichkeit dazu habe.
    Viel Freude weiterhin beim Singen wünsche ich Dir
    Lemmie

  3. Hallo liebe Brigitte,
    ich denke gerne zurück an die schönen Konzerte, die der Chor, in dem meine Mutter sang, gab.
    Wenn ich singen könnte, würde ich auch einem Chor beitreten. Aber meine Stimme reicht nur für die Badewanne 🙂

    Schön, dass euere Frühlingslieder Gefallen gefunden haben.

    Viele liebe Grüße
    und einen schönen Sonntag
    Traudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.