Archiv
Kategorie: Tamy

Unsere Schäferhündin Tamy

Ich habe heute … ?>

Ich habe heute …

… den herrlich sonnigen und warmen, sommerlichen Herbsttag nur mit langen Spaziergängen mit Tamy genutzt.  Zwischendurch war Mittagessenkochen angesagt und ein Apothekengang.

Bei uns gab es;  Minuten Steaks vom Schwein, dazu braune Zwiebelscheiben, Blumenkohl und Schoten und Kartoffeln.

Den Gang zur Apotheke hatte ich mit einer großen Runde für Tamy verlängert. Ich darf mit ihr in die Apotheke, sonst würde ich sie nicht mitnehmen. Andere Hunde dürfen aber auch mit rein.

Erfrischungsbad für Tamy ?>

Erfrischungsbad für Tamy

Herrlich sonniges, warmes Herbstwetter und deshalb auch nicht nur Wasserspiele mit Stockwerfen für Tamy, sondern auch nur Rumstehen im Wasser bis zum Bauch, war für sie ein Vergnügen.

Danach machten wir einen 1 1/2-stündigen Sonnenspaziergang durch die Wiesen im Wuhletal. Nun ist Tamy wieder so was von müde und ich hänge noch eine Blogwanderung hinten an.

Auf zu Tamys Freude ?>

Auf zu Tamys Freude

Heute ist ein herrlicher Herbsttag, so wie man sich ihn wünscht und darum bin ich wieder mit Tamy zum Tümpel. Beim Baden und den Stöckern hinterherschwimmen, die ich ihr 1/4 Std lang weit ins Wasser hinein warf, sieht man ihren großen Spaß.

Unser heutiger vorletzter Spaziergang in der warmen Abendsonne war 1 Stunde lang und nun liegt Tamy noch etwas feucht aber bestimmt glücklich wieder daheim auf ihrem Badetuch. Müde ist sie und schläft auch schon.

Aua, mein Knie ?>

Aua, mein Knie

Tamy huckte gestern Nachmittag am Gehwegrand dicht an den Heckensträuchern und hinter ihr in den Parktaschen unserer Straße stehen die Autos quer zur Fahrbahn. Beim Puschen öffnet sich hinter Tamy beim stehendem Auto die Autotür und der Fahrer stieg aus. Ich sah aber zuvor nicht, daß noch der Fahrer im geparktem Auto saß, sonst wäre ich mit Tamy ein Stück weiter gelaufen und so erschrak Tamy, zuckte zusammen und kam aus ihrer Hocke blitzschnell hoch, ein Dreh zur Seite und knallte mit ihrer ganzen Wucht und Schulter an meine Knieseite. Alles nur wegen ihrer Angst und dem extremen Fluchverhalten dazu. Ich habe Tamy immer an der Leine.