Archiv
Kategorie: Hobby

Computer & Amateurfunk

Nur Kultur ?>

Nur Kultur

An diesem Wochenende bin ich zu 2 Veranstaltungen. Am Samstag singe ich mit unserem Seniorenchor im vorweihnachtlichem Benefizkonzert der Bürgerstiftung Lichtenberg und am Sonntagabend bin ich im Berliner Tschechow-Theater, einer interkulturellen Begegnungsstätte und schaue mir die Veranstaltung ” Zum 20. Todestag von Helga Hahnemann” an.

Den 2. Dezember habe ich auch schon als festen Termin für mich, da singt dort der Chor “Annuschka” aus Halle und der Chor “Vision” aus Berlin-Marzahn.

Ab 9.15 Uhr bis 16.15 Uhr nicht daheim ?>

Ab 9.15 Uhr bis 16.15 Uhr nicht daheim

Ich war mit meiner Schulfreundin im Bode-Museum zur Sonderausstellung, Gesichter der Renaissance, Meisterwerke italienischer Portrait-Kunst.

Die  ständigen Ausstellungsexponate des Museums schauten wir uns ebenfalls genauso interessiert an.

Unsere Museumsbesuche liegen schon einige Jahrzehnte zurück, außer die oftmals gezeigten Sonderausstellungen.

Es waren wiedereinmal eindrucksvolle Stunden in der Kulturwelt.

Nichts “vergeigt”, … ?>

Nichts “vergeigt”, …

… ich hatte es gut gemacht und wurde deshalb von der Streichorchester-Leiterin gebeten, auch am Weihnachtskonzert in der Kirche teilzunehmen.

Ich werde also nicht nur die Xsylofon-Töne zusammen mit den Streichern im Takt anschlagen, sondern auch noch meine Stimme im Chor, am 18. Dez., zu Gehör bringen.

 

Orchestermitglied für ein Musikstück ?>

Orchestermitglied für ein Musikstück

Bei unserem Chorauftritt am Samstagabend in der Freizeitbegegnungsstätte in Weißensee, spielt auch das Kinder-und Jugend-Streichorchester “Saitensprung” der Musikschule Lichtenberg. Weil der Xsylofon-Spieler aber nicht dabei sein kann, werde ich als Ersatzspielerin fungieren.

Also habe ich 3 Töne in längerer Spielfolge im Takt anzuschlagen.  Ohne Notenkenntnisse, aber mit gutem musikalischem Gehör, muß ich halt den Einsatz und die Pausen im Musikstück “The James Bond Thema” erkennen bzw hören. Gestern in der Orchesterprobe, für mich zum ersten Mal, gelang es mir recht ordentlich und nun hoffe ich, daß ich auch am Samstagabend meinen instrumentalen Einsatz gut hinbekomme.

Die Herbststürme wehen ?>

Die Herbststürme wehen

Vorgestern und gestern war es stürmig-boeig. Auch heute ist es recht stürmig, aber es schien noch die Sonne dazu, nachdem sie sich an den zwei Vortagen nicht blicken ließ. Da war es nur trübe. Deshalb sind heute unsere Spaziergänge auch wieder länger gewesen, obwohl sich Tamy vor dem starken Blätterrauschen fürchtet und sich ängstigt, wenn von den Bäumen vom Wind am Gehwegrand die Haselnüsse auf die  Dächer  der geparkten Autos prasseln.

Noch was zur vergangenen Chorwoche ?>

Noch was zur vergangenen Chorwoche

Sie war nicht nur musisch wertvoll, sondern,  ich empfand sie auch recht sportlich.

Täglich trafen wir uns morgens in der 3. Etage des Schulgebäudes, im großen Chorraum.

Nach 30 min Einsingezeit trennten sich die Tenöre vom Sopran und den Altisten,  so daß jede der Stimmen extra einstudiert wurden.

Also gings auch für mich Tenorin wieder runter in die erste Etage, in ein kleineres Klassenzimmer, zum Proben/Einstudieren.