Archiv
Kategorie: Allgemein

dies und das

waldig-kulinarische Wanderung ?>

waldig-kulinarische Wanderung

Meine Schulfreundin und ich fuhren mit U-Bahn und Bus in den Müggelforst nach Müggelheim. Auf der Hinfahrt sind wir eine Haltestelle zu weit, bis zur Endhaltestelle, gefahren. Davor stiegen wir auch noch in einen falschen BUS ein, der nur die 2/3 der Linienführung bedient und dadurch mußten wir vom verkürztem Endpunkt zurück zur weiterführenden Haltestelle der Linienführung laufen.

Treffen zum Essen ?>

Treffen zum Essen

Nach längerer Zeit mußte es wieder mal sein, daß ich mich mit unserer Freundin auch persönlich zum Plauschen treffe. Meistens bleibt es immer nur dabei, ein Gespräch am Telefon zu haben. Im Sommer machen wir aber schon seit vielen Jahren gemeinsame Tagesradtouren.

Gestern sind wir also in den <Kartoffelkeller>, wo es nur die verschiedensten Kartoffelgerichte gibt.

Kurzbesuch ?>

Kurzbesuch

Eine Autofahrt mit Sohnemann nach Angermünde, in die Rehaklinik zu Männe.

Heute herrliches, sonniges Frühlingswetter. Auf der Hintour benötigten wir 1 3/4 Stunde und 1.30 Stunde war die Rückfahrt auf anderem Wege bis zur Autobahn.

Hin fuhren wir erst auf der Autobahn und dann noch ein ganzes Stück Landstraße durch den wunderschön dichten und jetzt grün belaubten Wald.  Für mich war es eine besonders sehenswerte, schöne Fahrt. Wir fuhren an einer Windmühle vorbei und an einem Museumsturm.

Nu issa weg ?>

Nu issa weg

Männe wurde heute 11.15 Uhr von zu Hause mit dem Taxi von der Rehaklinik abgeholt. Auch der Rollstuhl wurde mitgenommen. Die elektr. Schiebehilfe hatte ich zum Verstauen in den kleinen Bus abmontiert und dummerweise die Halterung, die Metallstifte, in meine Hosentasche gesteckt und somit vergaß ich sie noch dem Fahrer in die Hand zu geben. Er packte nämlich Koffer und den gefalteten Rollstuhl, sowie die elektr. Schiebehilfe in die Ladefläche hinter den Sitzen.

Ein verspätetes Osterei ?>

Ein verspätetes Osterei

Erfreuliche Mitteilung am Dienstag.

Am 19. April kann Männe seine REHA antreten.

Als ich mich telefonisch am 28. März in der Reha-Einrichtung bei der Anmeldung/Aufnahme erkundigte, ob eine Aufnahme meines Mannes in den nächsten Tagen geplant ist und ab wann, da wurde mir gesagt, davon wisse man gar nichts. Daraufhin rief ich bei unserer Krankenkasse an und fragte nach, wann die Kurunterlagen von ihnen dort hin geschickt werden. Sie meinte aber, daß alle Unterlagen schon dort sind und man wird zur Sicherheit nochmal hin faxen.