Archiv
Kategorie: Allgemein

dies und das

Wochenende mit schweren Gedanken ?>

Wochenende mit schweren Gedanken

Ich war am Samstag und Sonntag bei meiner Schwiegermutter. Es geht ihr gar nicht gut.

Sie liegt im Bett, steht aber auf zum Toilettengang. Beim Aufrichten im Bett, um zum Sitzen auf die Bettkante zu kommen, wird ihr schwindlig und schlecht. Essen bleibt nicht drin und auch den Fencheltee behält sie nicht bei sich. Sie hat Magen-und Bauchschmerzen und am Samstag hatte sie eine recht warme Stirn und eher heiße Hände, auch untypisch für sie. Außerdem zeigte sich auch eine Schnupfnase. Also hatte sie Temperatur. Fiebermessen wollte sie auch nicht.

Mich beschleicht ein angenehmes Gefühl ?>

Mich beschleicht ein angenehmes Gefühl

In unserem Wohngebiet, in unmittelbarer Nähe, befindet sich der Supermarkt. Dorthin gehen die Anwohner unserer Straße natürlich einkaufen und auf diesem Wege hin, begegne ich öfters einer Frau oder gemeinsam mit ihrem Mann, mit denen ich mich auch manchmal etwas länger unterhalte. Schon zum zweiten Mal, wurde ich zu einer Tasse Kaffee und ‘nem Stück Kuchen, von ihnen, imSupermarktcafe, eingeladen.

Auf Besuchertour ?>

Auf Besuchertour

Am Mittwoch begann es mit dem Besuch von unserer ehemaligen Nachbarin, bei uns zu Hause. Seit dem wir in dieser Wohnung wohnen, es sind jetzt schon  5 1/2 Jahre, war sie noch nicht bei uns. Sie kann schlecht laufen und hat Luftprobleme. Wir telefonieren öfters, aber sie vertröstete mich immer auf später mal. Nun endlich raffte sie sich auf und kam zur Kaffeezeit. 4 Std saßen wir gemütlich zusammen. Die Zeit verging mit reichlich Gesprächsstoff wie im Fluge.

Hier liefs nicht rund ?>

Hier liefs nicht rund

Am 9. Juli fiel das Internet und Telefonie aus. Der Staubsauger hatte unerklärlich auch keine Saugkraft und so bin ich dann an meinem Geburtstag (10.7.) zum Mobilfunkladen und meldete den Ausfall und danach kaufte ich einen neuen Staubsauger.

Dann zu Hause, rief ich mit dem Handy eine Servicenummer an und bekam den heutigen Rep.-Termin. Schneller war nicht machbar, da Männe Arzttermine hatte.

Man muß sich Prioritäten setzen ?>

Man muß sich Prioritäten setzen

Fußball ist zur Zeit zwar das besondere Ereignis, weil WM, aber trotzdem ist mir doch das Singen wichtiger und so gehe ich auch heute mit Freude zur Chorprobe, obwohl unsere Nationalelf spielt.

Vom ersten Spiel unserer Nationalmannschaft konnte ich auch nur die letzten 20 min im TV sehen, da ich zum 92. Geburtstag meiner SchwieMu war. Männe kann seine Mutter wegen der Treppe gar nicht mehr besuchen und die Mutter hat ebenfalls Probleme.

Der Ball rollt und rollt, … ?>

Der Ball rollt und rollt, …

…nur unser Rollstuhl nicht und das schon seit 10 Tagen.

Das vordere, kleine, rechte Rad ist auf dem Hinweg zur Med. Fußpflege  abgebrochen und nichts ging mehr. Der Rollstuhl wurde von der Rep-Werkstatt, also direkt von der Straße,  vom Ort des Geschehens, abgeholt. Der Service-Rep.-Wagen brachte auch gleich einen Ersatz-Rollstuhl mit, so daß Männe sich sofort umsetzen und ich ihn nach Hause fahren konnte. Aber ohne elektr. Schiebehilfe dran, sehr schwer für mich. Deshalb mußten wir alle folgenden Arzt-Termine absagen.