Hier nur regnerisch ?>

Hier nur regnerisch

Kein Spaziergangwetter, dafür Kintop. War mit der Schulfreundin am Freitag zum Film; “Der Junge muß an die frische Luft”. Ein amüsanter, aber auch nachdenklicher Film über die Kindheit und der Familiengeschichte von Hape Kerkeling. Wie immer, waren wir auch Kaffee und Kuchen genießen.

Samstag auch kein besseres Wetter, also nur die notwendigen Gassigänge. Sogar Tamy fühlt sich zu Hause am wohlsten.

Sonntag war ich zur Geburtstagsfeier unserer Schwiegertochter. Geblieben bin ich 3 Std. Nach Hause wurde ich vom Sohnemann gefahren.

 

 

10 Kommentare zu “Hier nur regnerisch

  1. Liebe Brigitte. Auch hier hässliches Wetter. Aber Johnny mag trotzdem raus und laufen, das freut mich.
    Von dem neuen Film habe ich gehört, aber ins Kino werden wir nicht extra fahren. Wir müssten dann nach Dresden und da bekomme ich meinen Mann nur zu ganz besonderen Filmen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  2. Liebe Brigitte,
    gestern regnete es bei uns nur einmal, nämlich den ganzen Tag. Wir konnten froh sein, dass diese Menge nicht als Schnee heruntergefallen ist. Stürmisch und regnerisch geht es heute weiter.

    Das Buch “Der Junge muss an die frische Luft” habe ich gelesen. Köstlich! – aber auch, wie du auch schreibst, nachdenklich. Ob ich in den Film gehe, weiß ich noch nicht.

    Nun hoffen wir mal auf Wetterbesserung.
    Viele Grüße
    Traudi

  3. Hallo liebe Brigitte,
    so richtig schön ist wirklich anders. Gestern allerdings hatten wir mal einen Tag mit richtig viel Sonne. Das ist aber schon wieder vorbei. Wenigstens bleiben wir von Schneemassen verschont.
    Alles gute für euch – Elke

  4. Moin Brigitte,
    für Dramen bin ich zur Zeit nicht zu haben, das Buch hab ich und aus Liebe zu HP gelesen.
    Das Wetter ist sprichwörtlich: zum keinen Hund vor die Tür jagen…

    Noch ist es dunkel, mal abwarten was der Tag heute so bringt!
    LG Kelly

  5. Bei uns scheint heute die Sonne. Man könnte meinen, es wird Frühling. Schön wäre es!!! Der Frühling ist mir nämlich wesentlich sympathischer als der Winter.
    Sonnige Grüße
    Astrid

  6. Also Schnee hatten wir sehr reichlich, oft ging so gar nichts auf den Straßen… nun ist es etwas besser und wir haben täglich so zw. -15 Grad Nachts und am Tag -7-8….. das reicht auch, aber ich finde diese Temperauren besser als den vielen Schnee, welcher auch schnell zu Matsch werden kann. Umzug, starke Erkältung machen mir zu schaffen… wir sind eben keine 30 Jahre mehr… da hätten wir die Welt noch verändert..lach
    Liebe Grüße und vielen Dank für deine lieben Kommentare bei mir…. das Bärbeli

  7. Legendär sind die Sechstagerennen in Bremen gewesen, nie dabei, doch aus Erzählungen ging es eben mehr um das drumherum.
    Fein Brigitte,
    Abwechslung und dazu Fachwissen machen es verständlicher.
    Die Atmosphäre einer Halle kann mitreißen und begeistern, wie mich beim Handball :).
    LG Kelly
    (Test, weil mein Kommentar für das Sechstagerennen nicht genommen wurde)

  8. Guten Abend, liebe Brigitte,

    gerade lese ich ein bisschen zurück in deinem Blog, und möchte dir natürlich auch liebe Grüße hierlassen.

    Das Buch von Hape Kerkeling möchte ich auch noch lesen, dein Eintrag hat mich wieder daran erinnert.

    Wenn das Wetter nass und stürmisch ist, will Greta auch nicht raus. Sie mag am liebsten kühles trockenes Wetter. Sobald es irgendwie extrem wird, ist das nicht ihr Ding. Am schlimmsten ist allerdings große Hitze, da geht gar nichts bei ihr.

    Einen schönen Wochenbeginn wünsche ich dir.

    Bis zum Wiederlesen, alles Gute,
    Ocean

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung