Mein Blogschreiben kommt so gar nicht in die Gänge, … ?>

Mein Blogschreiben kommt so gar nicht in die Gänge, …

… aber auch kein Wunder, denn das Neue Jahr begann diesmal bei uns sehr ruhig.

Mit der HNO-Ärztin hatte Männe schon eine Verabredung. Die Med. Fußpflege wird am Montag bei ihm gemacht und der Orthopäde wartet am Donnerstag auf ihn.

Das ist sehr angenehm, mit wenigen Arztterminen. Sogar den gesamten Februar hat Männe terminfreie Zeit.

Silvester war in unserer unmittelbaren Nähe bis 20 Uhr kaum ein Knaller losgegangen. Aus der Ferne hörte man tagsüber vereinzelte Kracher. Von 20.00 -20.30 Uhr wurde dann aber auch hier schon kräftiger geknallt und danach wars wieder vorbei. Erst ab 24 Uhr begann es mit den Krachern und nach einer Stunde war das bunte Knallspektakel beendet. Somit konnten wir zu 1.45 Uhr ins Bett gehen und auch gleich einschlafen.

Tamy verbrachte wieder die Silvesternacht im großen Pappkarton, als Hundehütte, in der Badestube. Die Lamellen vom Badestubenfenster drehte ich dicht zu und nur das Nachtlicht ließ ich an.

Es dauert immer zwei Tage lang danach, daß Tamy ohne Angst zum Gassigang geht.

Gestern war auch die erste Chorprobe nach den Winterferien.

 

 

5 Kommentare zu “Mein Blogschreiben kommt so gar nicht in die Gänge, …

  1. Moin Brigitte,
    es gibt ja auch noch das Leben der Gegenwart mit den Herausforderungen.
    Nach all den Festtagen ist auch Ruhe verordnet, ohne Rezept ;).
    Termine für das laufende Jahr sind eingetragen, zur Zeit hab ich Pause von allem…
    LG Kelly

  2. Termine liegen bei uns erst wenige an, noch haben wir eine ruhige Zeit. Heut ist Schnee schieben angesagt, aber es soll wärmer werden und in Regen übergehen.
    Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin.

  3. Mir geht es grad auch so, liebe Brigitte, mit dem Bloggen, das stockt etwas. Das funktioniert erst wieder, wenn es Futter dafür hat.
    Und doch haben wir morgen schon wieder den 12.1. … bald mitte Januar und jeder Tag ist ausgefüllt.

    Alles Gute für dich und ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße, Andrea

  4. Liebe Brigitte,
    manchmal ist es echt erholsam keine Termine zu haben. Genießt es!
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Tamy Angst vor der Knallerei hat. Unsere Katze hat es vorgezogen sich im Kellerbereich unter einem Schrank zu verkriechen. Dort hat sie sich sicher gefühlt. Vor zwei Jahren ist sie uns kurz vor Mitternacht nach draußen entwischt. Sie hat lange gebraucht, um diese Silvesternacht zu verarbeiten, das hat man ihr hinterher angemerkt. Sie war sehr, sehr schreckhaft.
    LG
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung