Ich bin so was von geladen, … ?>

Ich bin so was von geladen, …

… die Batterie nach dem Austausch von der elektr. Rollstuhl-Schiebehilfe auch, aber das Fahren funktioniert nach wie vor nicht. Wir waren mit dem Sohn verabredet, um einen wichtigen Termin wahrzunehmen.

Da es Freitag und nachmittags ist, ist ein erneuter Anruf bei der Rep.-Werkstatt auch nicht mehr möglich und ich muß bis Montag warten.

Der letztens aufgetretene Fehler hat sich wieder so dargestellt, so daß es also nicht an dem Ladezustand der Batterie liegen kann.

Der Monteur, der den neuen Batteriekasten, mit darin 2 Batterien brachte und ihre Funktionstüchtigkeit durch anschalten am Schiebeholmen kurz überprüfte, meinte, alles in Ordnung.

Mein Bauchgefühl sagt mir aber, da muß was anderes sein. Ich werde darauf hinweisen, daß es auf jeden Fall besser ist, wenn die Schiebehilfe-Elektrik in der Werkstatt mit dem Batteriekasten daraufhin nochmal gründlich untersucht wird.

Heute blieb ich nach dem Fahren über die Straße an der Bordsteinkante abrupt stehen. Das darf mir auf keinen Fall unterwegs, ohne Ampelschaltung, auf dem Fahrdamm passieren.

8 Kommentare zu “Ich bin so was von geladen, …

  1. Liebe Brigitte,
    das ist wirklich ärgerlich. Trotzdem musste ich über die Überschrift und den ersten Satz schmunzeln. Das hat schon literarische Qualität. Ich hoffe sehr, dass ihr das Problem schnell in den Griff bekommt und drücke kräftig die Daumen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende –
    Elke

  2. Tut mir leid, liebe Brigitte, immer dieser Stress, der nicht sein brauchte und stollte. So ein Mist.
    Auch meine Daumen sind gedrückt …
    und dass das Wochenende schön und ärgerfrei wird,
    das wünsche ich dir mit einem ganz lieben Gruß,
    Andrea

  3. Dein Ärger ist verständlich!
    Moin Brigitte,
    der Rolli ist unentbehrlich und es sollte doch für den Notfall einen *Not*dienst geben.
    Es gibt doch Menschen die ausschließlich und allein auf elektronische Hilfe angewiesen sind – was dann?
    Ich hoffe auf eine zufriedenstellende Lösung.
    Trotzdem, oder besser – jetzt erst recht einen feinen Sonntag!
    LG Kelly

  4. Das ist aber extrem ärgerlich. Schließlich seid ihr auf das Gerät angewiesen. Es müsste so etwas einen Notfalldienst geben, ich weiß nicht ob es das gibt.
    Bei uns ist heute auch wunderschöner blauer Himmel. Ich war gerade bei Blechi auf dem Friedhof. Dort ist immer ein richtiges Blumenmeer zu sehen… Sie würde sich freuen, wenn sie es sehen könnte.
    Ich wünsche eine schöne Woche und hoffe die Anschiebehilfe klapptinzwischen.

    LG Bärbeli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung