waldig-kulinarische Wanderung ?>

waldig-kulinarische Wanderung

Meine Schulfreundin und ich fuhren mit U-Bahn und Bus in den Müggelforst nach Müggelheim. Auf der Hinfahrt sind wir eine Haltestelle zu weit, bis zur Endhaltestelle, gefahren. Davor stiegen wir auch noch in einen falschen BUS ein, der nur die 2/3 der Linienführung bedient und dadurch mußten wir vom verkürztem Endpunkt zurück zur weiterführenden Haltestelle der Linienführung laufen.

Dann endlich angekommen, wanderten wir zusätzlich einige Meter mehr, um an den Waldrand zu gelangen. Links abgebogen, entlang auf einem breiten Waldweg, durchwanderten wir bei herrlichstem Sonnenschein die Siedlung Müggelheim, um weiter auf der Kopfsteinpflasterstraße, zur Gaststätte “Krampenburg” zu kommen.

Leider war dort noch kein Betrieb. So verweilten wir am Große Krampe-Ufer mit Blick über den Zaun auf das Wasser. Die Sonne strahlte. Wir wanderten zurück nach Müggelheim-Dorf, suchten eine Gaststätte und fanden auch eine. Zuvor kaufte meine Freundin beim Bäcker ein Brot und dann setzten wir uns draußen vor das Eiskaffee. Bevor das Restaurant um 12 Uhr öffnete, verzehrten wir Beide jeder eine Eisschokolade mit Sahne obenauf.

Danach gings in den Garten des Restaurants zum Mittagessen. Meine Schulfreundin bestellte Schnitzel mit Spargel und ich Kalbsboulette mit Waldpilzen, Rahmsoße und Kart.-Pü. Zwei Gingerale- Getränke dazu.

Wir wanderten nochmal zum Eiskaffee und genossen Schokoeisbecher für mich und Erdbeereisbecher für meine Freundin.

Köstlich gegessen und satt mit vollem Bauch und viel frische Waldluft eingeatmet, machten wir uns wieder auf den Heimweg.

Wir hatten gemeinsame frohe und lustige Stunden, tolle Unterhaltung, schönes Wetter und etwas Wind. Einfach herrlich.

6 Kommentare zu “waldig-kulinarische Wanderung

  1. Liebe Brigitte,
    da musstet ihr zwar etwas mehr laufen, als ihr euch vorgenommen habt, aber gut gestärkt habt ihr euch immerhin auch. Und es war bestimmt ein schöner Tag.
    Herzliche Grüße – Elke

  2. Das Leben kann trotz Umstände recht angenehm sein…
    Liebe Brigitte,
    aus jeder Situation das Beste machen ist eine Kunst.
    Dein Ziel werde ich nun mit Hilfe der Suchmaschine anschauen und mich mit freuen!
    Herzlichst Kelly

  3. Liebe Brigitte,
    Ihr hattet wahrhaft einen schönen Tag. Das Wetter hat mitgespielt und das Essen hat Euch geschmeckt, dazu noch viel Bewegung an der frischen Luft, – was will man mehr. Ein richtiger Urlaubstag.
    Ich sitze in der Sonne und schreibe Dir diese Zeilen. Allerdings habe ich gerade gemerkt, dass die Arbeit mich schon wieder ruft. Ich muss unbedingt den gelben Blütenstaub vor unserem Eingangsbereich, auf der Terrasse, dem Balkon,… beseitigen. Das kann man momentan täglich machen, denn hier bei uns gibt es zu dieser Jahreszeit viel Blütenstaub.
    Liebe und sonnige Grüße zu Dir von mir.
    Astrid

  4. Liebe Brigitte,
    das klingt ja richtig schön und so soll es auch sein. Und wenn man eine nette Schulfreundin dabei hat, geht der Gesprächstoff nicht aus. Natürlich muss auch für das leibliche Wohl gesorgt werden, was Ihr ja auch getan habt.
    Liebe Grüße
    Traudi

  5. Solch nette Treffen sind immer gut fürs Gemüt und dann noch das super Wetter dazu liebe Brigitte. Die Eiszeit ist angebrochen, auch Spargel gibt es jetzt. Wobei ich mir da nichts abesse, da hat Schwarzwurzel mehr Eigengeschmack.
    Liebe Grüße von Kerstin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung