Waldluft schnuppern als Begleitperson ?>

Waldluft schnuppern als Begleitperson

Heute war der ”  3. Lauf in den Frühling- rund um den Müggelturm “.

Um 10 Uhr gabs den Startschuß für die Läufer der 10 km Strecke und dem Halbmarathon.

Unser jüngerer Sohn beteiligte sich wieder am 10 km Lauf.

Die Läufer der 5 km Strecke wurden vom ehemal. Boxer, Axel Schulz, mit dem Startschuß ins Rennen geschickt. Eine Gruppe Feuerwehrmänner und- Frauen, mit Montur und Sauerstoffflasche auf dem Rücken, liefen auch mit.

Ich wartete auf die Zielankunft des Sohnemanns und hielt ihm seine Jacke bereit, damit er nicht nach seiner sportl. Betätigung auskühlt.

Ich saß während seiner Laufzeit auf einer Bank und ließ mir die kräftig scheinende Sonne vom blauen Himmel ins Gesicht und auf mich strahlen, so das mich der böige, kalte Wind, bei – 3 Grad, nicht frösteln ließ.

11 Kommentare zu “Waldluft schnuppern als Begleitperson

  1. Ohne *Betreuer* läuft nix!
    Moin Brigitte,
    wo die Sonne und ein geschütztes Plätzchen war konnte ich mal Luft holen, ansonsten galt es sich warm zu laufen…
    Ein blauer klarer Himmel verführt mich heute nicht, zu nichts mit Frischluft!
    LG Kelly

  2. Hallo liebe Brigitte,
    da hast Du Dir anscheinend genau das richtige Plätzchen ausgesucht, denn bei Minus 3 Grad kommt man schnell ins Frösteln. Wir sind heute Nacht aus der wärmenden Sonne Teneriffas zurückgekommen und ich finde es richtig eisig hier in Deutschland. Da kann ein blauer Himmel auch nicht darüber hinweg täuschen ;-).
    Wir hatten gehofft, dass auch hier endlich der Frühling einkehren würde. Naja, er wird schon noch kommen. Zumindest hatten wir jetzt schon mal 2 Wochen richtigen Sommer 😉 auf Teneriffa.
    Sei herzlich gegrüßt
    Astrid

  3. Liebe Brigitte,
    na wenigstens hat die Sonne gescheint. Ich hätte aber wahrscheinlich trotzdem gefroren und die Jacke von Sohnemann drübergezogen. 🙂

    Viele Grüße
    Traudi

  4. Oh, aber auf der Bank sitzen – war das nicht zu kühl? Die Sonne war ja toll heute, aber kalt war’s schon noch. Laufen mit Sauerstoffflaschen auf dem Rücken, na, das ist schon heftig. Ich denke da sofort an die Taucherausrüstung, die wir zumindest in manchen Urlauben auch ein Stück weit schleppen mussten.
    Liebe Grüße – Elke (Mainzauber)

  5. Ganz wichtig ist jemand, welcher den Sportler begleitet und betreut. Ist toll wenn man so sportlichen Nachwuchs hat. Blechis Enkelin ( meine Großnichte sozusagen) ist bei den Akrobaten und auch sehr erfolgreich. Blechi war immer sehr stolz auf sie.
    Ich habe nun meine Links mal überarbeitet und dich hinzugefügt. Ih hoffe es ist dir recht… wenn nicht, dann sag Bescheid…
    LG aus dem Erzgebirge bei heute morgen -14 Grad…grrrr

  6. Hi, liebe Brigitte, endlich kann man es sich vorstellen im Wald spazieren zu gehen. Heute war es bei uns recht angenehm bei +8° und Sonne. Der walisische Dichter heißt Dylan Thomas und wird sehr verehrt nicht nur hier in Wales. Es lebte sehr oft in N.Y. Das Gedicht ist sehr berühmt und wird in vielen Sprachen übersetzt. Ich wünsche dir noch eine schöne neue Woche und ein gutes Wetter. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.