Entschleunigung in der ersten Herbstwoche ?>

Entschleunigung in der ersten Herbstwoche

Wie schön, wenn keine Termine wahrgenommen werden müssen. Wir haben es genossen.

Erst in der jetzigen Woche ging es wieder mit Männe, Die. und Do., zur Ergo-Therapie.

Am Dienstag verabredete ich mich mit meiner Schulfreundin, die mich hin zum Optiker begleitete, weil ich mir eine neue Brille anfertigen ließ. Schön, daß sie Zeit hatte, denn es freute mich, sie als Beraterin beim Aussuchen des Billengestells, an meiner Seite zu haben. Danach setzten wir uns zur Unterhaltung in eine  Cafestube.

Am Samstag bin ich dann bei SchwieMu.

Die dritte Oktoberwoche ist wieder jeden Tag mit Termine voll gepackt.

Am 21. 10. ist meine Brille abholfertig. Ich habe seit 15 Jahren eine Heliomatic-Gleitsichtbrille und damit komme ich sehr gut zurecht und so wird die neue Brille auch, nur eine kleine Stärkenveränderung ist nötig geworden.

Auch die letzte Oktoberwoche ist wieder nur mit 2 x Ergo-Therapie und einem Arzttermin belegt.

Bis jetzt schaut der Kalender im Monat November terminlich leer aus.

7 Kommentare zu “Entschleunigung in der ersten Herbstwoche

  1. …und schon scheint die Sonne auf deine Freizeit :).
    Liebe Brigitte,
    durch Termine, schlimmstenfalls auch noch durch Arzttermine fremdbestimmt leben, absolut nicht meins.
    Der Achtstundentag im Arbeitsleben sollte genügen, wir haben uns doch auf das Rentnerdasein gefreut.
    Freiwilliges Tun, ich bezeichne es als *Kür*, weil ohne Pflichten, ist wunderbar.
    Ich wünsche euch alles Gute!
    Herzliche Grüße!

  2. Hallo liebe Brigitte,
    es ist immer gut, wenn jemand zum Brillen kaufen mitgeht. Dann ist man schon sicherer, die passende Brille ausgesucht zu haben. Aber leider ist das immer – zumindest bei mir – eine teuere Angelegenheit. Ich habe auch eine Gleitsichtbrille. Bei mir ändert sich ziemlich schnell die Stärke im Nahbereich.

    Viele liebe Grüße
    Traudi

  3. Liebe Brigitte,
    ich würde Euch wünschen, dass der November für Euch nicht wieder voller Termine ist. Manchmal tut es ganz gut nicht in Termine gepresst zu werden, aber Arzttermine haben ja auch einen Zweck und vieles muss einfach sein, auch wenn man es nicht mag.
    Gut, dass Deine Freundin mit Dir die Brille ausgesucht hat. Man braucht bei solchen Dingen immer einen Rat und will ja auch eine ehrliche Meinung wissen. Ich persönlich finde es sehr schwer eine Brille auszusuchen. Bei einer Lesebrille ist es nicht ganz so schlimm, aber bei einer Brille, die man immer tragen muss, will man nichts falsch machen. Außerdem sieht man sich selbst nicht richtig, wenn man als Brillenträger nur durch Fensterglas schaut.
    Ich schicke Dir liebe Grüße und hoffe Ihr habt morgen einen schönen Sonntag.
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.