Raus mit dem Rad ?>

Raus mit dem Rad

An so einem schönen, sonnigem Tag, da muß man radeln. Auch wenn es nur 2 Std waren, war es herrlich.

In der vergangenen Woche hatten wir jeden Tag Termine. Dienstag war für Beide Augenarzttermin. Mittwoch Vormittag war Männe beim Neurologen und im Gespräch wurde nochmal  eingegangen, auf die nicht nach dem Schlaganfall anschließende REHA. Nun bat Männe jetzt um Reha-Sport und der Doc ist auch der Meinung, daß Männe jetzt auch noch dieser Sport gut tun könnte. Wir holten uns einen Antrag für REHA-Sport im Med-Sport Center und ich bin noch am selben Tag nachmittags nochmal zum Neurologen gefahren, um ihm den Antrag zum Ausfüllen zu geben. Auch unsere Diab.-Ärztin hält den REHA-Sport für Männe sehr wichtig.

Die ERGO-Therapie, am Die und Do machtt Männe trotzdem weiter.

Am Mittwoch hatten wir Beide Fußpflege.

Freitag Vormittag holte ich den vom Neurologen ausgefüllten und unterschriebenen REHA-Antrag ab. Anschließend fuhr ich zur SchwieMu.

Bei der Augenärztin müssen wir trotz Terminvergabe, bis zu 2 Std Wartezeit einplanen. Unsere Fahrwege/Zeiten zu den verschiedenen Ärzten sind leider auch recht lang.

Nun erwartet uns mal eine terminfreie erste Oktober-Woche.

 

 

 

9 Kommentare zu “Raus mit dem Rad

  1. Liebe Brigitte,
    bei meinem Augenarzt muss ich auch immer sehr lange warten. Ich frage mich, warum es bei anderen Ärzten mit der Termineinhaltung gut klappt, aber bei Augenärzten nicht. Einmal musste ich sogar über 5 Stunden (!) warten.
    Ich nehme mir immer mein Strickzeug mit und ich möchte behaupten – weil ich vierteljährlich zur Kontrolle muss – dass ich schon manche Socke dort gestrickt habe.

    Viele Grüße und ein entspanntes Wochenende
    Traudi

  2. Moin Brigitte,
    es hat dir anscheinend viel Freude gemacht mit dem Rad und zwei Stunden am Stück sind schon beachtlich.
    Termine sind für mich furchtbar, sogar der Friseur der nur auf Termin arbeitet wurde gewechselt. 🙂
    Andererseits ist optimale ärztliche Versorgung im Notfall wichtig. Zugegeben – Ärzte und ich, das wird nichts mehr…
    Liebe Grüße und einen feinen Sonntag!
    Kelly

  3. Liebe Brigitte,
    diese terminfreie Woche gönne ich Euch von Herzen, denn sie kann manchmal recht guttun. Arzttermine können nämlich bedingt durch Anfahrt- und Wartezeiten ziemlich stressig sein.
    Wir waren gestern zu einer Silberhochzeitsfeier bei Freunden im Spreewald eingeladen. Vor der Feier fand ein Gottesdienst statt. Durch das heutige Erntedankfest war die Kirche schon sehr schön geschmückt.
    Ich wünsche Dir und Deinem Mann einen schönen Erntedank und schicke herzliche Grüße
    Astrid

  4. Oh ja. Augenarzt und Zahnarzt sind bei mir bald dran, erst mal OP und Reha abwarten.
    Ihr hattet gestern super Wetter, wir Regen. Dafür scheint heute bei uns die Sonne und der Regen ist bei euch angekommen.

    Schönen Sonntag wünscht Mathilda ♥

  5. Liebe Brigitte
    Das war allerdings eine total vollprogrammierte Woche. Der Reha-Sport tut deinem Männe bestimmt gut und hilft, vorhandene Ressourcen zu aktivieren. Mein Mann muss regelmässig ins Krankenhaus, um mit Spritzen ins Auge die Makula-Degeneration zu begrenzen. Bei Nichtbehandlung droht eine Erblindung. Wir warten jeweils auch ca. 2 Stunden im Vorzimmer. Das ist immer unangenehm, aber leider nicht zu ändern. Ich wünsche dir von Herzen ein paar ruhigere Tage, damit auch du wieder ein wenig Kraft schöpfen und deinem Männe weiterhin eine so wertvolle Stütze sein kannst. Du machst das ganz toll.
    Herzlich, Silvia

  6. Es ist nicht schön, wenn man trotz Termin bei einem Arzt so lange warten muss. Manchmal hat man Glück, manchmal eben nicht.
    Jeden schönen Tag sollte man jetzt nutzen und schöne Dinge tun, bevor die kalte und unfreundliche Jahreszeit beginnt.
    Hier stürmt es mächtig und mein Mann hörte gerade im Radio, dass es in Berlin ganz schlimm ist, der öffentliche Verkehr fast lahm gelegt.
    Pass gut auf dich auf Brigitte.
    Liebe Grüße von Kerstin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.