Für mich ist Z E I T Luxus ?>

Für mich ist Z E I T Luxus

Seit dem 3. Sept. liegt meine SchwieMu im Krankenhaus. Sie war an diesem Tage vormittags auf dem Friedhof und wollte danach wieder mit dem BUS nach Hause fahren. Nach dem Einstieg in den BUS stürzte sie und mußte sofort in die Klinik. Sie hat einen zweifachen Hüftbruch und das Schienbein ist auch gebrochen. Sie wurde längst runter genagelt und hat noch eine Kopfwunde, die genäht wurde. Prellungen hat sie natürlich auch. Da sie blind ist, kam sie ins Stolpern und zu Fall.

Nun fahre ich jeden zweiten Tag ins Krankenhaus. Da sie ja von der Straße direkt in die Klinik kam, hatte sie auch keine Tasche mit Sachen und so mußte ich erst in ihre Wohnung, um ihr das Nötigste zu bringen. Leider hat SchwieMu nun immer öfters andere Sachen-Wünsche, so daß ich dadurch auch an den anderen Tagen noch zusätzlich in ihre Wohnung fahren muß.

Mein Weg zum Krankenhaus mit BUS und S-Bahn beträgt 1 3/4 Stunde, eine Fahrt. Zur Wohnung benötige ich 1 Std. Fahrzeit, für eine Fahrt.

In 15 min muß Männe zur Ergotherapie, sind also gleich weg und dann fahre ich um 12.30 Uhr zur SchwieMu.

12 Kommentare zu “Für mich ist Z E I T Luxus

  1. liebe brigitte,
    ein grosser freundeskreis ist in diesen notfällen wichtig und bei aller liebe unbedingt jede hilfe annehmen.
    kleinigkeiten sind doch zumeist auch im krankenhaus zu bekommen.
    wird es im anschluss eine reha geben?
    ich wünsche dir viel stärke und durchhaltevermögen!
    lg kelly

  2. Liebe Brigitte,
    ich muss dich bewundern, wie du das alles meisterst. Das ist nicht einfach, alles auf die Reihe zu bekommen.
    Hoffentlich wird alles wieder gut mit deiner SchwiMu, aber da ist sicher auch viel Geduld nötig. Und dir wünsche ich viel Kraft.

    Viele Grüße
    Traudi

  3. Liebe Brigitte!
    Hast Du was von Renate Häufig gehört oder gelesen?
    Ich schaue jeden Tag mehrmals in ihren Blog ren,aber leider tut sich da nichts! Du hast ja uns schon mal informiert,deswegen Frage in Dich.Ich mach mir schon Sorgen! Du selber hast ja auch genug zu tun,geht es Deiner Schwiegerm.was besser?Aber ein Unglück kommt selten allein. Seide Dir lieb Grüße,Bärbel.

  4. Ach je, nun musst du dich auch noch so sehr um die Schwiegermutter kümmern. Dabei hast du so schon so viel zu tun mit den vielen Arztterminen. Können dir eure Jungs mal ein paar Wege oder Besorgungen abnehmen?
    Ich kann nur für euch hoffen, dass die Schwiegermutter sich erholt, denn in dem Alter heilen Brüche oft sehr schwer.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  5. Ohje, liebe Brigitte. Ich wünsche Deiner Schwiemu gute Besserung. Es hört sich alles gar nicht so gut an und wird wahrscheinlich auch eine längere Angelegenheit mit anschließender Reha usw.
    Ich weiß aus eigener Erfahrung, wieviel Zeit bei den Krankenbesuchen und der ganzen Organisation draufgeht. Das ist nicht zu unterschätzen.
    Umso mehr danke ich Dir für Deine treuen Besuche auf meiner Seite.
    Sei ganz herzlich gegrüßt und Kopf hoch, es kommen auch wieder bessere Zeiten.
    Astrid

  6. Liebe Brigitte,
    danke, dass du trotz deiner knappen Zeit bei mir vorbeigeschaut hast.
    Ja, der Herbst hat sich schon gezeigt und es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis er sich ausgiebig ausbreitet. Genießen wir die letzten warmen Sonnenstrahlen.
    Viele liebe Grüße
    Traudi

  7. danke dir , dass du Zeit für mich hattest, wünsche dir die nötige Kraft für alles, was du bewältigen musst, einen erholsamen Sonntag wünsche ich dir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung