Es mußte mal sein! ?>

Es mußte mal sein!

Ein Monat der Entschleunigung geht nun zu Ende.

Durch Männes Fußproblem, weil er gar nicht auftreten/laufen konnte, nahmen wir diese Situation, nachdem wir bei der Orthopädin vorstellig wurden, zum Anlaß und sagten alle Arzttermine und die Behandlungen von Physio- und Ergotherapie ab und hatten damit einen Monat der Entspannung unserer Lebenssituation. Das tat auch mal gut.

Jetzt aber beginnt der April weiterhin mit vielen Terminen, zumal noch bei Männe 6x das Lasern beider Augen dazukommt. So müssen wir auch noch dienstags und freitags zur Augenklinik. Ich bin nur froh, daß ich weitesgehend von Arztterminen verschont bleibe.

Unser Antrag auf Badumbau auf Dusche- Einbau wird durch den zuständigen Sozialstützpunkt unterstützt und so fordert nun die Mitarbeiterin unsere Wohnungsgesellschaft auf, uns  schriftlich einen Kostenvoranschlag zu unterbreiten, da uns nur mündlich mitgeteilt wurde, daß der Umbau 8000 Euro kostet. Das war die Aussage Ende Januar und Mitte März wurde uns telefonisch mitgeteilt, daß es nun 12000 Euro kosten wird. Da wird wohl Erklärungsbedarf notwendig werden. Die Kosten werden dann auf die monatliche Miete aufgeschlagen. Das heißt dann 80 Euro bzw 120 Euro mehr Miete oder eine Teilselbstbeteiligung, damit die Mietzahlung bis zum Lebensende nicht so in die Höhe schnellt.

Die Osterfeiertage konnten wir schön ruhig verleben. Samstag besuchte ich SchwieMu zur Kaffeezeit. 2 Fl alkoholfreien Sekt und 1Packung M.n Ch…, sowie noch 6 kleine Büchsen, 1 Portion verschiedener Suppen. Das war eine freudige Überraschung. Ich blieb 2 Std bei ihr.

 

 

10 Kommentare zu “Es mußte mal sein!

  1. Liebe Brigitte,
    da ist euer Terminkalender wieder brechend voll. Und dann steht auch noch der Badezimmer-Umbau an.
    Dafür braucht man viel Kraft und Nerven. Da wünscht man sich, dass alles schon vorbei ist.

    Viele Grüße
    Traudi

  2. Hallo Brigitte,
    ich wünsche dir wie immer ganz viel Kraft. Du bist ja derartig eingespannt, das ist im Grunde gar nicht gut.

    Liebe Grüße
    Elke

  3. Liebe Brigitte,
    ich wünsche dir sehr viel Kraft, dass du diese Termine alle durchstehen kannst. Dein Terminplan ist ja voll bis zum Rand.
    Denk aber bitte auch an dich. Du wirst noch gebraucht.
    Mit der Beteiligung für das Bad kalkuliere alles gut durch.
    Einen schönen Resttag wünscht dir
    Irmi

  4. Hallo Brigitte!
    Der Preis für den Umbau ist gewaltig. Es kommt mir ein wenig viel vor.
    Alles Gute für euch und für Deinen Mann
    mit lieben Grüßen
    Lemmie

  5. Einen Monat mal ohne Termine, das ist gut, solange es zu verkraften ist und für das neue Bad hoffe ich, dass alles klappt.
    Arzttermine stehen bei mir auch an. Erst Orthopäde, dann Zahnarzt. Alles zusammen ist mir zu stressig.

    LG Mathilda ♥

  6. Liebe Brigitte,
    das ist ja ein stolzer Preis. Überhaupt finde ich diese Preiserhöhung innerhalb von 1 1/2 Monaten schon etwas seltsam.
    Der Badezimmerumbau wird einiges Durcheinander mit sich führen. Lasst Euch davon nicht nervös machen, hinterher ist alles so wie Ihr es möchtet und braucht.
    Alles Gute und liebe Grüße
    Astrid

  7. …und dann höre ich sofort auf mit meinen klagen!
    nee, kein bedarf nach umbaumassnahmen für einige jahre und arzttermine mag ich auch nicht, d.h. zahnarztprophylaxe steht wieder an.
    es gibt zeiten zum wegtauschen!
    alles liebe von der kelly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.