100er Bus-Linie ist 25 Jahre alt ?>

100er Bus-Linie ist 25 Jahre alt

Aus diesem Anlaß sind Sohnemann Max und ich heute mit diesem Bus vom Alex bis zum Bhf Zoo gefahren.

Die BVG hat heute zusätzlich auf der Linie Oltimerbusse eingesetzt und sogar mit dem Normalticket die Fahrgäste befördert. Überraschender Weise wurden auch noch dazu von einer Dame live im Bus ausführliche, geschichtliche Erklärungen zu den Sehenswürdigkeiten gemacht. Eine wirklich kostengünstigere Stadtbesichtigungstour.

Die Linie 100 wird vorwiegend gerne von Berlin-Touristen genutzt, weil sie von City Ost zu City West und umgekehrt direkt verkehrt.

Die Sehenswürdigkeiten während der Busfahrt;

Ab Alexanderplatz, Fernsehturm, Richtung Brandenburger Tor, Marienkirche, Berliner Dom, Schloß (im Wiederaufbau), Schloßplatz, Museumsinsel, Lustgarten, Neue Galerie, Universität, Staatsoper, Bebelplatz, Kommode, Brandenburger Tor, dann der Reichstag, durch den Tiergarten, Schloß Bellevue, “Großer Stern”, in dessen Mitte die Siegessäule, Haus der Kulturen, Wilhelm Gedächtniskirche, Landwehrkanal, Kurfürstendamm, Warenhaus KaDeWe, zur Endstation S- und U-Bahn Bahnhof Zoologischer Garten.

Die besonderen Merkmale dieser Buslinie sind uns alle gut bekannt, aber man kann ja so eine interessante Stadtfahrt nach einigen Jahren wieder mal machen. Per Rad oder per Fuß waren wir schon öfters an den geschichtsträchtigen Orten.

Es war ein herrlicher Samstagsonnentag.

Nach der Busfahrt sind wir zum Bikinihaus und schauten uns den vollzogenen Umbau von Innen und Außen an, dann fuhren wir vom Bhf Zoo mit der S-Bahn bis S-Bhf Warschauer Strasse, liefen zur Straßenbahnhaltestelle und fuhren mit dem Bus, weil Schienenersatzverkehr, bis Tram-Haltestelle Boxhagener Platz und liefen zu einer kleinen veganen Gaststätte. Nach einer schmackhaften und für mich reichlichen Mahlzeit, gings zur Bus-Haltestelle zurück, um  den größten Teil der Strecke gemeinsam gen Heimat zu fahren.

Um 11.30 trafen wir uns und um 16.45 Uhr war ich wieder daheim.

12 Kommentare zu “100er Bus-Linie ist 25 Jahre alt

  1. Liebe Brigitte,
    ich freue mich, dass Ihr einen so schönen Samstag hattet.
    Die Linie 100 werde ich mir merken, denn sie erspart ja tatsächlich eine teure Stadtrundfahrt. Ich kenne zwar alle angegebenen Stationen, aber man kann diese Route immer wieder fahren.
    LG und einen schönen Sonntag
    Astrid

  2. Liebe Brigitte,
    leider kenne ich Berlin überhaupt nicht. Aber diese Busfahrt scheint wirklich interessant gewesen zu sein, zumal man noch dazu Geschichtliches über die Sehenswürdigkeiten erfährt.
    Ich musste auch erst einmal googeln, was ein Bikini Haus ist.
    Auf jeden Fall freue ich mich, dass du so einen schönen Tag erlebt hast.

    Liebe Grüße
    Traudi

  3. sehr, sehr viel sehenswertes gibt es in unserer hauptstadt.
    ohne führung, schiffs- oder bustour kaum zu schaffen, einiges habe ich abgelaufen und dank freundin gezeigt bekommen.
    welche linie und s-und u-bahn werd ich nicht lernen nur bei uns in der nähe wurde die erste strassenbahn nun in ein museum geschafft, bremerhaven hat meines wissens keine strassenbahn mehr. 25 jahre ist doch kein alter… ;).
    touristenlinie 100 werd ich mir merken!
    lg in den november von der kelly

  4. Eine lange Kanalfahrt habe ich schon mal gemacht, bin ja öfter in Berlin, aber so eine Bustour finde ich gerade in der kalten Jahreszeit sehr interessant.
    Freue mich, dass du so einen schönen Tag hattest.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

  5. Da habt ihr ja so viele Sehenswürdigkeiten eurer Stadt gesehen bei der Tour. Was ist das Bikinihaus? Habe ich noch nie gehört.
    Vegane Gaststätte, das kann es nur in Großstädten geben. Lecker schmeckt das alles sicher, aber selbst zubereiten oder die Ideen für Rezepte haben, daran würde ich scheitern. An einen gemachten Tisch zu setzen ist halt doch einfacher als selber kochen.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

  6. Liebe Brigitte,
    das habt ihr gut gemacht.
    Eine Stadtrundfahrt mit einem historischen Bus, wie schön.
    Bikinihaus??? nie gehört.
    Sogar ein veganes Restaurant.
    Euch wird ja ne Menge geboten.
    Liebe Grüße Bärbel

  7. Hallo Brigitte,
    DANKE für Deinen Besuch in meinem Eckchen!
    Dieser Samstag war ganz sicher sehr schön für Dich.
    Da wer ich auch gerne mitgefahren, dann hätte ich mal
    die Heimatstadt meines Vaters ein bisserl kennen gelernt.
    Leider war ich noch nie in Berlin und werde wohl auch
    nicht mehr hinkommen!
    Früher habe ich es mit immer vorgenommen. Heute ists
    einfach zu spät!
    So war ich auch nie in der Nähe meiner Großeltern
    väterlicherseits, die ich nie kennengelernt habe.
    Es ist eine traurige Geschichte – alles nur wegen der
    Mauer!!!! Nun sind sie ja alle im Himmel.
    Dort werden wir uns dann kennenlernen! Sicher!
    Es ist Vergangenheit, aber ab und zu holt sie mich doch
    ein!

    Liebe Brigitte, ich hoffe, es geht Euch gut; jedenfalls
    wünsche ich ‘Euch das von Herzen!

    Liebe Grüße
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.