Mein Rudergerät … ?>

Mein Rudergerät …

… ist noch ganz und ich bin damit schon lange ganz inaktiv, aber nun wird seit Montag , nach seinem jahrelangen Kellerschlaf, das Fitnessgerät vom jüngerem Sohnemann wieder zum Leben erweckt.

Auch das Radfahren auf der Stelle hat beim Männe seine beste Zeit hinter sich.  Ich radel ja lieber  in der Natur.

Körperliche Aktivitäten beschränken sich leider bei Männe mit mir nur aufs Einkaufen mit dem Auto und ich gehe täglich mit Tamy mehrmals spazieren.

12 Kommentare zu “Mein Rudergerät …

  1. Liebe Brigitte 🙂

    da bekomm ich glatt ein schlechtes Gewissen, wenn ich das lese. Ich sollte unbedingt mehr Fitness betreiben. Besonders im Winter beschränkt sich das bei mir auf die Hunderunden, aber unser Monsterchen ist ja schon etwas älter und nicht mehr so bewegungsfreudig, auch durch ihre Hüftprobleme.

    Wir haben ein Sitzrad in “greifbarer” Nähe ..aber leider ist der innere Schweinehund oft stärker 😉

    In der Natur draussen macht Bewegung auch mehr Spaß 🙂 Ich freu mich aufs Frühjahr ..wenn es länger hell ist abends, gehn wir auch wieder laufen.

    Liebe Grüße an dich,
    Ocean

  2. ich sündige hier auch, wollte heute endlich mal raus, aber nun wieder Surm und Regen, oh man, es ist so wichtig in die Natur zu gehen, sich zu bewegen, hoffentlich ist es mir danach nicht zu kalt, alles Gute, KLaus

  3. Das ist doch gut, wenn dein Sohn das nun benutzt und es nicht nur nutzlos im Keller steht. Und deine Hunderunden, ob zu Fuß oder mit dem Rad, halten doch auch fit. Ich bin ja gerade dabei mir die Hunderunden auch ohne Fiffi wieder anzugewöhnen.
    Lieben Gruß
    Elke

  4. Hallo Brigitte,
    ich bin auch mehr “Outdoorsportler”, also Radeln und Joggen in der Natur.
    Nur im Winter ist das manchmal schwierig.

    Liebe Grüße
    Katinka

  5. Liebe Brigitte!
    Deine Hunderunden sind für Dich ja sehr gut, ebenso das Radfahren.
    Ich bin den Winter über eher sehr bequem, das ändert sich aber, wenn die Gartenzeit anbricht.
    Und demnächst fahren wir für eine Woche auf Schiurlaub. Da bin ich dann den ganzen Tag in der frischen Luft und bewege mich auf den Brettern.
    Lieben Gruß
    Lemmie

  6. Im Winter fällt es uns eben schwerer, sich ausreichend zu bewegen. Es ist oft kalt, nass, dunkel. Ich warte sehnsüchtig drauf, dass es abends länger hell ist. Ich bin derzeit auch viel zu faul, außer Hunderunden passiert bei mir ja auch nichts. Fahrrad hole ich erst im Frühjahr wieder hervor. Ich trau mich gar nicht auf die Waage, die Hosen sitzen sooo eng :mrgreen:
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

  7. Fahrradfahren geht bei mir nicht mehr. Mein Steißbein macht argen Ärger, dann kann ich abends nirgends mehr sitzen. Also gehe ich zufuß hier im Ort alles erledigen.
    Montags zur Wirbelsäulengymnastik, die mir immer wieder gut tut.
    Mittwochs zum Chor.
    Wenn wir in die Nachbarstadt fahren, parken wir so, dass wir noch mindestens 15 Minuten zu laufen haben bis wir in der Einkaufsstadt sind.
    Wenn es wieder länger draußen hell ist, wandern wir gern in die Nachbarstädte, ein Weg 5 km, da gehen wir nachdem wir die Einkaufsstraßen rauf und runter gelaufen sind, auch wieder locker zurück durch den Wald.
    Oder 7 kam, dann da in die Stadt. Aber danach dann doch mit dem Bus zurück.
    Darauf freue ich mich schon, wenn wir endlich wieder richtig spazieren gehen können.
    Liebe Grüße zu dir ♥

  8. Liebe Brigitte,
    mein Fahrrad steht auch mutterseelenalleine in der Ecke und wartet auf das nächste Abstauben. Der innere Schweinehund bei mir ist einfach nicht zu überwinden.
    Heute hatten wir den ganzen Tag Sonnenschein, da unternahm ich mal wieder einen längeren Spaziergang. Das tat gut!

    Viele liebe Grüße
    Traudi

  9. Liebe Brigitte,
    danke für deine lieben Grüße.

    Ja, Elke hat recht, ein Hund hält den Menschen fit, vor allem dann, wenn es ein großes Tier ist, was täglich mehrmals ausreichend Auslauf braucht.

    Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Anke

  10. mit fitness und ueberhaupt koerperlichen aktivitaeten kannst du mich jagen, ich war ja noch nie fit 😆 fahre sogar oft mit dem auto bis zu unserem briefkasten 😳

    lg
    Sammy

  11. Liebe Brigitte,
    solche Trainingsgeräte für daheim finde ich ganz gut. Leider bin ich recht sport-faul, wenn auch nicht bewegungs-faul. In unserem Haus muss ich immer wieder treppauf, treppab. Außer der kalten Jahreszeit bin ich auch sehr viel draßen, im Garten. Wenn es so kalt ist wie gerade, habe ich noch weniger Lust, rauszugehen. Da reicht es mir, kurz raus, eine Kiste Holz hacken (eine Sache von 5 Minuten) – und dann gleich wieder rein ;-).
    Aber mein Mann bringt mich dazu, oft spazieren zu gehen. Wenn er joggt, radle ich oft nebenher. Ich kann nicht joggen, und radeln ist schonender für meine Gelenke.
    Ich bin übrigens auch grad zu Google+ gegangen. Hab ja schon längst den YouTube-Account, der ja schon seit einiger Zeit zu Google gehört, und den blogspot-Blot. Da war das andere gar nicht so schwer. Habe mir das Arbeits-intensiver vorgestellt.
    Welche Erfahrungen hast Du mit Google+ gemacht?
    Liebe Grüße, Irmgard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.