Noch was zur vergangenen Chorwoche ?>

Noch was zur vergangenen Chorwoche

Sie war nicht nur musisch wertvoll, sondern,  ich empfand sie auch recht sportlich.

Täglich trafen wir uns morgens in der 3. Etage des Schulgebäudes, im großen Chorraum.

Nach 30 min Einsingezeit trennten sich die Tenöre vom Sopran und den Altisten,  so daß jede der Stimmen extra einstudiert wurden.

Also gings auch für mich Tenorin wieder runter in die erste Etage, in ein kleineres Klassenzimmer, zum Proben/Einstudieren.

Nach 1 Std und 15 min wieder hinauf in den dritten Stock, damit alle Stimmen gemeinsam weiter üben.

Zur Mittagspause hinunter ins Erdgeschoß in den Essenraum und danach rauf in die 3. Etage in den großen Chorraum.

Jeder kennt ja die alten Schulgebäude, die haben eben große , breite und hohe Treppenhäuser. Als Schulkind nie ein Problem gewesen, aber als 60 x Ältere  wars jetzt schon eins.

9 Kommentare zu “Noch was zur vergangenen Chorwoche

  1. Liebe Brigitte,
    hört sich wirklich nach Arbeit an.
    Gut, dass du im Training bist durch deine Spaziergänge
    mit Tamy.
    Einen guten Tag wünscht Dir
    Irmi

  2. Na so was, da wurde der Musikunterricht gleich mit Sportunterricht kombiniert :mrgreen: So lange die Puste dann noch zum Singen reicht, geht es ja. Nicht dass dann nur noch Gejappse zu hören ist 😆
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

  3. Liebe Brigitte!
    Das Stiegen steigen geht leider auch bei mir nicht mehr so einfach wie in jungen Jahren.
    Vielen Dank für Deine Glückwünsche!
    Lieben Gruß
    Lemmie

  4. Auch ich habe die 60 seit fast 2 Jahren hinter mir, nehme aber grundsätzlich die Treppe, ob ich jemanden im Krankenhaus im 6. Stock besuche oder im Einkaufszentrum, so eine Treppe zu sehen ist. Das ist gutes Training 😉

    Bin gespannt wie unser Probentag wird am Samstag.
    Immerhn gibt es mittags ne Suppe und nachmittags Kuchen, lach. Das wäre schonmal klar.
    Aber die Messe sitzt einfach noch nicht so, wie sie sollte. Und in 4 Wochen ist Aufführung!!! HIIIILFEEEE !!!!!

  5. Liebe Brigitte,

    nun bin ich endlich mal wieder da ..zur Zeit komm ich kaum privat ins Netz.

    Oh, das klingt aber wirklich sportlich 🙂 ja, solche Gebäude kenn ich auch ..unsere Schule damals war auch so aufgebaut..immer viele Treppen.

    Ich wünsch dir ein sonnig-schönes Wochenende, immer viel Freude beim Singen, und schicke dir liebe Grüsse und einen Nasenstupser für Tamy von Lisa, die inzwischen weniger humpelt, zum Glück .. 🙂

  6. Liebe Brigitte,
    das hört sich an, dass nicht nur Eure Stimmen erprobt werden sollten, sondern auch Eure Beine. 🙂
    Wenn es mehrere Stockwerke sind, da fange ich auch an schwer zu pusten – gehöre schließlich schon zu den fortgeschrittenen Jahrgängen.
    Dir und Wolfgang ein schönes Wochenende aus dem sonnigen aber auch schon kühlen Nordwest-Arkansas,
    Karl-Heinz.

  7. Hallo Brigitte,
    gut, dass Du sportlich bist 🙂
    So kombiniert man gleich Musik und Sport, ist doch toll! 🙂

    Einen schönen Wochenstart wünsche ich Dir
    Liebe Grüße
    Katinka

  8. Liebe Brigitte!
    Toll, so wird gleichzeitig mit der Stimme auch deine Sportlichkeit trainiert!!! Eine wirklich gute Übung, Treppensteigen! Ich mache es auch, wo immer ich es nur kann. Aber du hast sicher eh keine Probleme mit deiner Fitness, bist du doch mit Tamy immer unterwegs!
    Liebe Grüße und eine tolle Woche,
    Christa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerklärung