So war der Sonntag ?>

So war der Sonntag

Etwas angenehmer, weil nicht mehr so heiß und schwül.
8.00 Uhr Gassi gehen mit Tamy und anschließend frühstücken mit Männe.
12 Uhr Treff mit dem jüngerem Sohn, denn wir besuchten das “4 Happy Dog”-Event auf der Trabrennbahn Karlshorst. Nach 2 Stunden, wir hatten alles gesehen, 1 Portion Eis für Sohnemann und Erdbeertorte mit einem Becher Kaffee für mich und die Eintrittskarten-Nummer-Verlosung noch abgewartet, dann sind wir raus aus dem Gelände.
Mit der Straßenbahn fuhren wir noch zur Alten Försterei, um einen Cache zu heben. Das ging sehr zügig und die nächste Straßenbahn war unsere, die gen Heimat fuhr. Sohnemann stieg vorher aus und ich mußte wieder bis zum Bahnhof, um in die S-Bahn umzusteigen. Mittlerweile war es dann 15.30 Uhr, als ich daheim war.
Mir blieb dann noch 1 1/4 Std zum frisch machen, duschen, ausruhen und umziehen in die Chorkleidung, ich hatte ja meinen Chorauftritt zu 18 Uhr und wir sollten um 17.30 Uhr, zum Einsingen dort sein. Männe fuhr mich und unsere Bekannte/Freundin als Zuhörerin/Publikum zum Auftritt. Es war ein öffentliches Schuljahresabschlußkonzert der Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg mit dem Streichorchester “Saitensprung”, dem Flötenensemble, mit unserem Seniorenchor und Solisten.
Der Gemeindesaal der Katholischen Kirche “Heilig Kreuz” war zum wiederholten Male unser Auftrittsort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.